Logo Bezirksamt Treptow-Köpenick

Arbeiten im Eingangsbereich am S-Bahnhof Wuhlheide größtenteils abgeschlossen

Pressemitteilung vom 05.05.2022

Bild: FUGMANN JANOTTA und PARTNER mbB Berlin

Die Neugestaltung des Eingangsbereichs am S-Bahnhof Wuhlheide und damit der zweite Bauabschnitt der Maßnahme sind weitestgehend abgeschlossen. Ziel war es, den Bereich sicherer und attraktiver zu gestalten.

Der Wegebelag zwischen dem 1. Bauabschnitt und der vorhandenen Betonstraße wurde komplett erneuert und Absperrgitter vor den Gleisen der Parkeisenbahn angebracht. Darüber hinaus wurden die Beleuchtung erneuert und Abfalleimer aufgestellt. Eine neue Übersichtstafel, die einen Plan zur gesamten Wuhlheide zeigt, soll die Besuchenden bei der Orientierung unterstützen. Neue Poller grenzen nun die öffentliche Grünanlage vom Straßenland (alte Betonstraße) ab und sollen so das Befahren der Grünflächen durch Kraftfahrzeuge verhindern. Zwischen Rampe und Betonstraße wurde eine Versickerungsmulde angelegt und Teilbereiche wurden mit weiteren Pflanzen ergänzt.

Die Flächen wurden wieder für die Öffentlichkeit freigegeben. Allein die neu hergestellte Rampe ist noch nicht nutzbar. Hier muss noch beidseitig das Geländer montiert werden, das voraussichtlich Ende Mai geliefert wird. Die für die Produktion des Geländes notwendigen Maße konnten erst nach Fertigstellung der Rampe genommen werden.

„Die Neugestaltung des Eingangsbereichs am S-Bahnhof Wuhlheide soll zur Verbesserung des Wohnumfelds beitragen“, sagt Claudia Leistner, Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Straßen, Grünflächen und Umwelt. „Umso bedauerlicher ist es, dass die neuen Ausstattungselemente bereits kurz nach der Fertigstellung mit Graffiti beschmiert wurden.“ Das Bezirksamt bittet in dem Zusammenhang auch darum, die neu angesäten Rasenflächen nicht zu betreten und die Absperrungen zu respektieren.

zur Pressemitteilung vom 05.05.2022

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Skip to content