Öko-Insel des FEZ-Berlin

Unterricht mal ganz anders – im ‚grünen Klassenzimmer’ des FEZ mit Ökogarten, tropischem Gewächshaus und Bienenhof von und in der Natur lernen

Die Öko‐Insel ist ein grüner Lern‐ und Erfahrungsort, an dem Schulklassen und Familien Natur hautnah erleben können. Beobachten, lernen, experimentelle Arbeitsweisen erproben und sich in der Natur wohlfühlen – all das ist auf der Öko‐Insel gleichzeitig möglich. Sie besteht aus drei Bereichen: dem Ökogarten, dem Gewächshaus und dem Bienenhof. Alle drei bilden die Bühne für eine Vielzahl unterrichtsergänzender und erlebnisorientierter Angebote, die im Rahmen von Projekttagen altersgerecht und anschaulich naturwissenschaftliches Wissen vermitteln. Einen Überblick über die aktuellen Bildungsangebote finden Sie hier.

Im Öko‐Garten finden die Besucher Anregungen zu Mischbeetkulturen, einen Gewürz‐ und Heilkräuterereich, ein großes Duft‐ und Tastbeet sowie ein Hochbeet. Außerdem gibt es einen Gartenteich, einen Lehmbackofen sowie einen Lehmpavillon, ein Insektenhotel, ein Dachbegrünungsmodell u.a.m. Anregungen zur Förderung umweltbewussten Handelns, bietet das Öko‐Gartenhaus mit Nutzung regenerativer Energiequellen zur Stromerzeugung mittels Photovoltaik, Windgenerator und Warmwasseraufbereitung durch Sonnenflachkollektoren. Zum tropischen Gewächshaus gehören ein Sukkulentenhaus, ein Mini‐Regenwald mit Teich und ein multifunktionaler Arbeitsraum. Seit 2013 betreibt die Öko‐Insel außerdem eine Schauanlage zur Aquaponik, die mit ihrer Kombination aus Fischzucht und Pflanzenzucht ein gutes Beispiel für nachhaltiges Wirtschaften zeigt.

Einblicke in die Welt des Imkers erhalten Besucher/innen auf dem Bienenhof, der mit Schaukästen und Lehrtafeln zur Bienenbeobachtung einlädt. Besucher/innen können durch Sichtfenster das emsige Treiben der Bienen beobachten und, ausgerüstet mit Hut und Schleier, zusehen, wie die Bienen in der Baumhöhle ihre Waben bauen. Ein besonderer Höhepunkt ist jedes Jahr die Möglichkeit, an der Honigernte teilzunehmen und den neuen Honig zu verkosten. Ebenfalls beliebt ist die Demonstration der Bienenwachsgewinnung aus Altwaben. Zudem können Besucher/innen unter Anleitung selbstständig Kerzen und Figuren aus Bienenwachs herstellen.

Auch Kindergeburtstage können Sie auf der Öko‐Insel feiern. Es gibt zwei verschiedene Angebote, die Sie unter der Tel.‐Nr. +4930‐53071‐333 buchen können.

Veranstaltungen Events

Regelmäßig finden auf der Öko‐Insel Projekttage und ‐wochen statt – außerschulische Bildungsangebote, die in Kooperation mit anderen Bereichen des FEZ‐Berlin und einem Netzwerk von Partnern erarbeitet werden.

An den Wochenenden und in den Sommerferien können Familien im Öko‐Garten viele tolle Sachen machen. Zum Standardangebot gehören ein Pflanzenbasar, das Eintopfen von Jungpflanzen und ein Naturquiz. Hinzu kommen wechselnde Aktivtäten wie naturnahes Gärtnern, Kräuter haltbar machen, Backen im Lehmofen, Honig verkosten, Filzen, Geocaching und vieles andere mehr.

Auf dem Bienenhof ist an den Samstagen die Imkerin der Öko‐Insel jeweils von 13:00 – 17:00 Uhr vor Ort und steht interessierten Besucher/innen Rede und Antwort.

Historisches History

Das Gewächshaus und ein Teil des heutigen Ökogartens wurden bereits vor 40 Jahren zusammen mit dem Pionierpalast eröffnet und gehörten zur Abteilung Naturwissenschaften. Vormittags fanden Angebote für angemeldete Klassen und Gruppen, nachmittags verschiedene Arbeitsgemeinschaften und Kurse für Hortgruppen statt. An ca. 10 Wochenenden im Jahr öffnete das Gewächshaus seine Pforten für Familien.

1991 wurde das Gartengelände erweitert und ein neues Konzept zum naturnahen Gärtnern mit Ökogartenhaus und verschiedenen Biotopen umgesetzt. Auch den sogenannten „Bienenhof“, bestehend aus zwei kleinen Gartenhäusern und einem überdachten Bienenstand am Rande einer großen Blumenwiese gibt es bereits seit 25 Jahren.