Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ-Berlin

Abtauchen in eine Welt voller Abenteuer, Fantasie, Musik und Poesie

„Wenn ich auch nur eine Kinderseele glücklich gemacht habe, dann bin ich zufrieden.“ Diesem Credo ihrer Namenspatronin fühlt sich auch das Team der Astrid‐Lindgren‐Bühne verpflichtet. Wie die weltbekannte schwedische Kinder‐ und Jugendbuchautorin verzaubert es sein junges Publikum mit einem vielseitigen Programm und ermutigt die Kinder, zu sich selbst zu stehen und ihrer Fantasie und Neugierde unbekümmert zu folgen. Die Astrid‐Lindgren‐Bühne hat 559 Plätze und zeigt neben Gastspielen aus dem Musik‐, Tanz‐ und Puppentheaterbereich vor allem eigene Repertoirestücke nach Astrid Lindgren wie „Pippi Langstrumpf“, „Mio, mein Mio“ oder auch „Der kleine Wassermann“ nach Otfried Preußler.

Rund um ausgewählte Stücke bietet die Astrid‐Lindgren‐Bühne außerdem ein theaterpädagogisches Rahmenprogramm, zu dem vorbereitende Unterrichtsmaterialien für Lehrer/innen, nachbereitende Workshops mit erfahrenen Theaterpädagogen sowie Bühnenführungen und Schauspielergespräche gehören.

Veranstaltungen Events

Das aktuelle Programm der Astrid‐Lindgren‐Bühne finden Sie auf der Homepage der Bühne.
Seit 2009 veranstaltet die Astrid‐Lindgren‐Bühne außerdem regelmäßig Grundschultheatertage mit verschiedenen Workshops für Schüler/innen aus ganz Berlin.

Historisches History

Das Kindertheater existiert bereits seit Gründung des Hauses im Jahre 1979. Zu DDR‐Zeiten gab es ein eigenes Kinderensemble, die Stücke wurden im Haus inszeniert. Bis 2007 hieß der Veranstaltungsort einfach nur „Große Saal“. Im Zuge des Astrid‐Lindgren‐Jahres 2007 erhielt das Kindertheater im FEZ dann den Namen Astrid‐Lindgren‐Bühne.